Home // Hintergrund // [RSP-Karneval] Besuch im Winter

[RSP-Karneval] Besuch im Winter

Der Winter bringt zweierlei auf einmal: weiße Tage und schwarze Nächte.
- Altes Sprichwort

Während draußen der Winterwind stürmt und graue Wolken über das Land ziehen, erscheint überraschend auf dem Lehn des Ritters ein Bote. Er berichtet, dass sich der örtliche Adlige (beispielsweise Earl Robert von Salisbury) auf dem Lehn des Ritters für einige Tage einquartieren wird. Es wird erwartet, dass der Ritter für das Vergnügen des Edelmannes sorgt. Um herauszufinden was der Adlige wünscht, wird auf folgender Tabelle gewürfelt mit einer unterschiedlichen Anzahl W6er: 1W6 wird für einen anspruchslosen Edelmann gewürfelt, 2W6 hingegen für einen typischen Edelmann und 3W6 für den anspruchsvollen Adligen. Gelingt es dem Ritter die gestellte Aufgabe zu erfüllen, erhält er einen Haken auf [Gefolgschaft: Lehnsherrn].

1 – Der Wind heult draußen, Schneeflocken fallen, doch im Kamin prasselt das Feuer. Heißer Wein und warme Decken werden gereicht. Da benötigt niemand mehr Unterhaltung. Der adlige Gast döst und lässt es sich gut gehen. Eine Probe auf [Faul] wird fällig!

2 – Ein Partie Schach wäre interessant um sich die Zeit zu vertreiben. Doch der Adlige ist nicht recht bei der Sache und der Ritter erhält einen Bonus von +5 für die Probe auf [Spiel].

3 – Dicke Schneeflocken verhindern ein hinausgehen und der Adlige findet Zeit einige Geschichten am Kaminfeuer zu erzählen. Reihum darf jeder einmal erzählen und auch der Ritter muss seine [Redekunst] unter Beweis stellen. Doch der Adlige hat schon reichlich dem gewürzten Wein zugesprochen und der Ritter erhält einen Bonus von +5 auf den Wurf.

4 – Etwas Musik wird die grauen Gedanken schon vertreiben. Der hohe Gast ist allerdings so unmusikalisch, dass ihm jeder Ton schon ein verzücktes Lächeln entlockt. [Musizieren] erhält einen Bonus von +5.

5 – Als Edelmann ist die Falkenjagd stets von Interesse, ist sie doch die edelste Form der Jagd. Eine Jagd an so einem Schneetag ist allerdings unvorstellbar. Vielmehr ist es die Stunde bei der man am Kaminfeuer über [Falknerei] fachsimpeln kann.

6 – Einen Abend lang soll dem Tanz gewidmet werden. Der Adlige ist ein hervorragender Tänzer. Kann der Ritter da mit [Tanzen] mithalten?

Celtic Knotwork7 – Die düstere Jahreszeit vertreibt man sich am besten mit [Singen]. Da der Edelmann aber einen kleinen Wettkampf erwartet, gibt es ein Wettsingen zwischen dem Ritter und drei Sängern (Singen 5, Singen 8 und Singen 11). Gewinnt der Ritter nur eine Runde hat er den Edelmann bereits beeindruckt. Gewinnt er sogar den Wettstreit, hat er sich einen Haken auf Singen erkämpft!

8 – Der Edelmann erwartet, dass seine Geliebte in das Anwesen geschmuggelt wird. Ist der Ritter [Lüstern] um diesen Wunsch zu erfüllen?

9 – Dem Edelmann verlangt es nach Standesgemäßer Behandlung, der richtigen Menüfolge und ein Diener der seine Aufgaben versteht. [Hofetikette] ist nötig um derlei vorzubereiten.

10 – Die gelben Flammen des Feuer flammen auf, als der Adlige darin stochert. Der Abend ist kalt und die Damen sind bereits zu Bett. Der Adlige möchte über die Liebe sprechen, doch es ist nicht darüber zu reden. Kann der Ritter seine Vorstellungen mit einem Wurf auf [Romanze] erklären?

11 – Der adlige Gast ist ein hervorragender Schachspieler (Spiel 20) und er möchte drei Runden gegen den Hausherren spielen. Gewinnt er eine davon, ist der Adlige bereits begeistert. Gewinnt er alle drei Runden erhält der Ritter obendrein einen Haken auf [Spiel]!

Celtic Knotwork12 – Eine Falkenjagd im Winter zieht den Edelmann hinaus in die Kälte (Falknerei 13). Doch bei leichtem Schneefall und frostigen Temperaturen ist der Wurf auf [Falknerei] um -5 erschwert. Kann der Ritter seinen hohen Gast mit einer größeren Trophäe beeindrucken?

13 – In dunkeln Winternächten sollte man über die vergangenen Tage nachdenken, sinniert der Edelmann und wünscht sich nichts sehnlicher als eine [Komposition], welche die Regentschaft König Uthers preist.

14 – Der Edelmann kann das Anwesen des Ritters nicht erreichen. Zu hoch sind die Schneeverwehungen nahe der Gebäude. Man muss den Schnee räumen, was eine Probe auf [Tatkräftig] voraussetzt.

15 – Der Besuch des Edelmannes ist kein Höflichkeitsbesuch. Er möchte die Verwaltung des Lehens durchgehen und erwartet, dass der Ritter und sein Verwalter ihm Rede und Antwort steht. Eine Probe auf [Verwaltungswesen] ist nötig um alle Ein- und Ausgaben zu erläutern.

16 – Eine Jagd im Winter ist aufregend und der Edelmann ist ein vortrefflicher Jäger (Jagd 15). Kann der Ritter mithalten um den Adligen nach der Jagd mit seiner Beute zu beeindrucken?

17 – Der Edelmann liebt die kostbarsten Weine und die erlesensten Speisen. Ist der Ritter [Großzügig] und der Aufenthalt des Adligen kostet ihn 1 Librum? Oder lässt er die guten Weine im Keller und die besten Stücke für sich?

18 – Der Edelmann scheint verrückt geworden! Ein Turnier mitten im Winter?! Doch der Adlige liebt das Spektakel. Gelingt es dem Ritter seine Nachbarn zum Wettkampf zu locken und wie wird er sich schlagen? Während des Turniers gibt es einen Malus von -5 auf alle Kampffertigkeiten, denn die kalten Winden machen allen Teilnehmern schwer zu schaffen. Außerdem kostet den Ritter dieses Spektakel 1W3 Librum…

Celtic Knotwork

Dies ist ein Artikel zum Thema Winter für den aktuellen Karneval der Rollenspielblogs.

Logo_RSPKarneval_500px

Posted in Hintergrund and tagged as

1 Comment

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>