Home // Spieltipps // [RSP-Karneval] Spielertipps für Pendragon

[RSP-Karneval] Spielertipps für Pendragon

Im Rahmen des RSP-Karnevals fünf kleine Tipps für Pendragon-Spieler:

Logo_RSPKarneval_500px
Sei mutig!
Pendragon besitzt ein sehr cleveres System bestehend aus Persönlichkeitsmerkmalen (Keusch vs. Lüstern, Faul vs. Arbeitsam, etc.) und Leidenschaften (Ehre, Liebe, etc.). Erst bei herausragenden Werten (16<) wird darauf gewürfelt. Aber man sollte als Spieler mutig sein und auch mal würfeln wenn man nicht genau weiß was passiert. Ein Teil des Spaßes an Pendragon ist, dass der Spielercharakter manchmal seinen eigenen Kopf hat. Daraus entwickeln sich Abenteuer! Was bei Fate der negative Aspekt ist, ist bei Pendragon Persönlichkeit und Leidenschaft. Sei mutig und lass den Würfel entscheiden!

Sei neugierig!
Wann immer der Spielleiter merkwürdige Ereignisse in den Wäldern erwähnt, wann immer ein Raubritter irgendwo sein Unwesen treibt oder wann immer eine Sage in einem Landstrich Wirklichkeit wird, sei neugierig! Das sind alles Einladungen für Abenteuer und Chancen Ruhm zu sammeln. Wenn der Spielleiter einen Haken auswirft, beiß an!

Sei ritterlich!
Bei Pendragon spielt man die „guten Jungs“. Das muss nicht heißen, dass man immer „rechtschaffen gut“ spielt, aber prinzipiell verfolgt König Arthur das Ziel „Ritterlichkeit“ zu etablieren. Wenn also die Spieler lieber brandschatzend durch Britannien reisen, wäre zu überlegen ob man gleich eine Sachsen-Kampagne spielt. Nicht alle Ritter der Tafelrunde sind immer und überall ehrenhaft: Lanzelot schläft mit der Frau seines besten Freundes und Königs, auf der Gralssuche werden haufenweise Eremiten und Unschuldige erschlagen, selbst Arthur tötet Kinder… Es sind Menschen die nach etwas höherem streben und sie sind fehlbar. Aber das Prinzip des Spiels ist es einen Ritter zu spielen und keinen D&D Söldner.

Sei aufmerksam!
Nach der Sommerphase, in der Ruhm gesammelt wird, kommt die Winterphase. Hier wird das heimische Lehn verwaltet, der Ruhm zusammengerechnet, die Fertigkeitswerte angepasst und die Familie geplant. Als Spieler sollte man hier seine Unterlagen zusammenhalten und den Verlauf der Jahre gut protokollieren. Dieser Spielaspekt kann so komplex oder simpel sein, wie die Gruppe möchte, aber man sollte trotzdem wissen wie alt sein Sohn ist, wann der Knappe aus dem Dienst entlassen wurde, wann die Frau gestorben ist und welche Fertigkeit man überhaupt steigern darf.

Hab Spaß!
Es ist ein Spiel. Hab Spaß dran! Wenn der keusche Ritter doch der verführerischen Feendame erliegt, dann schau wohin das führt. Improvisiere und hab Spaß dran nicht zu wissen was passieren könnte. Und wenn dir partout etwas nicht gefällt sprich mit dem Spielleiter. Jeder in der Gruppe sollte Spaß haben!

Weitere Tipps der Karnevalisten:

Posted in Spieltipps and tagged as ,

2 Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>